Waldfruchtschnitte

Waldfruchtschnitte

Normalerweise bin ich ja nicht so der fruchtige Typ – beim Eis essen ist Vanille immer meine erste Wahl aber jetzt wo die ersten Sonnenstrahlen da sind, habe ich Lust was fruchtig säuerliches zu essen. Da jetzt auch die Gartenzeit beginnt und man mit der Familie und Freunden einfach die Zeit genießen will – ist der Kuchen ideal dafür, da er einfach total schnell zubereitet ist. Und Leute – wer mag keine Streusel? ich bin ein regelrechter Steuseljunkie :-). Wenn ich nach Inspirationen suche – bleibe ich immer bei Rezepten mit Streuseln hängen und dann denke mir immer „Maria – nicht schon wieder Streusel“. Aber sie schmecken doch so gut. Und ich kann leider selten wiederstehen.

Zutaten für ca. ein vollen Blech.

Für den Boden

  • 200g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 500g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 250ml Milch
  • 1 TL Zimt
  • Schuss Vanilleextrakt
  • Prise Salz

Für den Belag und die Streusel

  • 700g gefrorene Waldfrüchte (frisch funktioniert natürlich auch)
  • 3 EL braunen Zucker
  • 200g Dinkelmehl
  • 150g Zucker
  • 130g kalte Butter
  • Schuss Vanilleextrakt
  • Prise Zimt

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Waldfrüchte und Zucker in einem Topf erwärmen und beiseite stellen.

Butter, Zucker, Vanilleextrakt, Zimt und Salz cremig rühren. Eier nacheinander dazugeben. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Den klebrigen Teig auf dem Backblech glatt streichen (mit angefeuchteten Händen funktioniert es besser).

Waldfruchte auf den noch rohen Teig verteilen.

Für die Streusel Mehl, Butter, Vanilleextrakt, Zimt, Salz und Zucker mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten und großzügig auf den Früchten verteilen.

Alles für ca. 40 min backen und abkühlen lassen. Bei Bedarf mit Staubzucker bestreuen und genießen.

IMG_5165

IMG_5172

IMG_5169

Viel Spaß beim Nachbacken

Bis Bald – Liebe Grüße

eure Maria

 

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*