Himbeer Cheesecake

Himbeer Cheesecake

Wenn mich Freunde fragen ob ich für einen gemütlichen Abend einen Kuchen backen kann – brauche ich nicht lange darüber nachzudenken und mir schießen schon 100 Backideen . Nach meinem Amerikaurlaub und dem Essen in der Cheesecakefactory habe ich mir ein kleines Ziel gesetzt einen ähnlichen Cheesecake zu backen wir in der Cheesecakefactory. Ihr könnt euch ja garnicht vorstellen wie gut der war – er hatte die perfekte Konsistenz, war nicht zu süß (was mich ja für amerikanische Verhältnisse sehr gewundert hat) und sah auch noch Bombe aus. Das war jetzt mein erster Versuch ein Dube zu backen. Die europäischen Zutaten sind  leider anderes als amerikanische so hat der Frischkäse in Amerika weitaus mehr Fettanteil als in Europa.  Auch gibt es in Amerika die sogannte Whipped Creme – eine Mischung aus Frischkäse und Schlagobers. Nichts desto trotz ist ein Cheesecake so unglaublich vielseitig – es gab so viele verschiedene Varianten. Mein absoluter Favorit ist ja nach wie vor – Salted Caramell Cheesecake. Ein Urlaub in Amerika ist ein Pflichtbesuch in der Cheesecakefactory.

Zutaten für einen ø 26cm:

Für den Boden:

  • 200g Butterkekse
  • 40g geschmolzene Butter

Für die Creme:

  • 800g Frischkäse
  • 250g Topfen (Quark)
  • 180ml Schlagobers (Sahne)
  • 200g Zucker
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL Himbeermarmelade

Für das Topping:

  • 500g frische Himbeeren
  • 100g tiefgekühlte Himbeeren
  • 2EL Himbeermarmelade

Sonstiges.

  • Springform
  • tiefes Backblech
  • Alufolie
  • Pürrierstab

Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Ein tiefes Backbleck mit ca. 2 cm Wasser füllen.

Für den Boden die Kekse in einem Mixer oder per Hand zerkleinern und mit der flüssigen Butter mischen. Auf den Boden der Springform verteilen und fest andrücken. In der Zwischenzeit in den Kühlschrank stellen.

Für die Creme alle Zutaten (bis auf die Himbeermarmelade) zu einem geschmeidigen Teig verrühren und auf den Keksboden gießen. Die Himbeermarmelade kurz in der Mikrowelle erwärmen und entweder in einen Spritzsack oder Freestyle auf dem Cheesecake verteilen – eventuell mit einem Zahnstocher ein Muster ziehen. Die Ränder und den Boden der Springform mit Alufolie umhüllen und den Kuchen in das mit Wasser gefüllte Backblech stellen und für min 60min backen – bis die Creme beim leichten Rütteln kaum noch wackelt.

Für min 2 Stunden kalt stellen – meine Empfehlung über Nacht in den Kühlschrank damit.

Die tiefgefühlten Himbeeren auftauen und mit einem Pürierstab mixen. Mit der Marmelade abschmecken. Falls es euch zu wenig süß ist – könnt ihr noch 1 – 2 EL Puderzucker hinzufügen. Die Himbeercreme nun auf dem Cheesecake verteilen (am besten am Rand ein wenig hinunterlaufen lassen). Mit den frischen Himbeeren garnieren und jetzt kann gegessen werden.

IMG_5134

IMG_5131

IMG_5145

Viel Spaß beim Nachbacken

Bis Bald – Liebe Grüße

eure Maria

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*